die schreibende

nicht die meditierende, die tanzende, die therapierende, die bemutternde, die geliebte, die verzwickte, die verletzliche, die liebende

Auf dieser Seite wende ich mich der Schreibenden zu. Die Schreibende wird zu einer Figur. Ich bin die Schreibende und ich bin die, die die Schreibende erfindet. Das ist großartig. Das macht das Schreiben so abenteuerlich. Gestalterin und Gestalt zu sein.

Ich habe mein Leben lang geschrieben. Einfach so. Um mir selbst zu begegnen, um mich und die Welt zu begreifen. Das macht mich glücklich. Viele andere auch. Für mich ist es eine innere Notwendigkeit, eine Praxis, wie für andere meditieren oder laufen.

Ich habe mich entschieden, die Schreibende hier sichtbar werden zu lassen, weil ich diesen Teil von mir teilen möchte mit der Welt. Einfach so. Weil mir Schreiben hilft, mich in meiner inneren und äußeren Welt zurecht zu finden. Weil es Freude macht. Vielleicht ja auch das Stöbern.

„Ich streune durch meine Zeit.

Eigentlich ist das die beste Art zu sein“

Über die Schreibende in Kürze:

★1969

Orte, an denen sie gelebt hat: Frankfurt am Main, Freetown (Sierra Leone), Münster, Friedrichshafen, Bielefeld, Frankfurt am Main, Kaltbrunn, Konstanz

was sie schon alles war oder ist: Kellnerin, Kursleiterin, Performance-Künstlerin, Tänzerin, Psychologin, Somatic Movement Coach, Körper- und Psychotherapeutin, Tochter, Cousine, Mutter, Schwester, Geliebte, Freundin, Partnerin, Erbin

Mehr über mich findet ihr auf meiner webside www.somaticmovement.de